SPD Hammelburg

...bei der SPD Hammelburg.

Als Vorsitzender der SPD Hammelburg heiße ich Sie auf unseren Seiten im Internet herzlich willkommen. Die SPD Hammelburg ist mit ihren rund 70 Mitgliedern und ihrer Stadtratsfraktion eine der bestimmenden politischen Kräfte in Hammelburg. Leitlinie unseres politischen Handelns ist das Wohl der Menschen in Hammelburg und seinen Ortsteilen. Wir stehen für eine sozial gerechte Politik, die alle Bevölkerungsgruppen im Blick hat. In unserem Internetangebot wollen wir Ihnen unsere Ziele und Aktivitäten vorstellen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Wir laden Sie ein, mit uns in Kontakt zu treten und mit uns die Themen zu diskutieren, die Sie als Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt und ihrer Ortsteile betreffen. Ebenso stellen wir Ihnen auf unseren Seiten die Personen vor, die für die SPD in Hammelburg und darüber hinaus Verantwortung übernehmen. Wir haben für Ihre Probleme und Anregungen ein offenes Ohr und freuen uns über Ihre Vorschläge. Selbstverständlich sind Sie herzlich eingeladen, sich an unserer politischen Arbeit zu beteiligen. Kontaktieren Sie uns, besuchen Sie eine unserer Veranstaltungen oder werden Sie Mitglied!

Ihr Ortsvereinsvorsitzender

Norbert Schaub

05. Juli 2016

Stellungnahme des OV-Vorsitzenden und Fraktionssprecher der SPD Hammelburg.

Dies ist eine berechtigte Frage, die sich die Betroffenen, Beschäftigten und nahe stehenden des Bürgerspitals von Hammelburg stellen. So wie ich meine auch eine Berechtigte. Schließlich geht es zum einen um die dort untergebrachten Menschen sowie auch um das dort angestellte Personal.

mehr…

Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Martina Fehlner mitteilt, erhalten die Sport- und Schützenvereine in Stadt und Landkreis Aschaffenburg in diesem Jahr 420.086 Euro, im Landkreis Miltenberg 263.900 Euro vom Freistaat. Die Vereinspauschale aus dem Landeshaushalt wird nach der Anzahl der Mitglieder berechnet. Hinzu kommt eine Extraförderung: Je mehr jüngere Mitglieder ein Verein hat und je mehr Übungsleiterlizenzen die Mitglieder haben, umso höher fällt der Förderbetrag aus.

mehr…

Konsequenz aus Attentaten - Kohnen: „Besonnenheit statt populistischer Reflexe!"

von BayernSPD
26. Juli 2016 | Innenpolitik / Sicherheit

Porträtfoto von Natascha Kohnen

Die Generalsekretärin der BayernSPD, Natascha Kohnen, äußert sich zu der sicherheitspolitischen Debatte als Reaktion auf die Attentate in Bayern wie folgt:

"Wir brauchen Besonnenheit statt populistischer Reflexe. Wir werden die Demokratie gegen ihre äußeren und inneren Feinde nicht verteidigen, indem wir auf die vermeintlich einfachen Antworten der Populisten setzen. Die Idee des bayerischen Ministerpräsidenten, alle Flüchtlinge nochmal zu überprüfen, stellt alle Schutzsuchenden unter Generalverdacht. Das hilft niemandem."

mehr…

Besuch in der Oberpfalz

von Sabine Dittmar
25. Juli 2016

Reinhol Strobl, MdL und Sabine Dittmar, MdB

Heute besuchte ich mit meinem Landtagskollegen Reinhold Strobl die Kliniken in Neumarkt und Sulzbach-Rosenberg. Im Mittelpunkt stand jeweils auch die Krankenhausfinanzierung. In Amberg diskutierten wir in der BRK-Kreisgeschäftsstelle mit Vertretern von Pflegeeinrichtungen und den Pflegenden Angehörigen über eine gute Pflege. Die Mittagspause wurde auf den Annaberg verlegt.

Bild: Strobl

Bericht hierzu auch auf Onetz

mehr…

Die Alternative zu PEPP

von Sabine Dittmar
24. Juli 2016

Lösen wir jetzt alle Probleme?

Veranstaltung vom 25.07.2016 im Hörsaal 200 in der Uniklinik Erlangen

Pepp-Veranstaltung Uni-Klinik Erlangen 2016 07 23

alle Bilder: Günter Laurer

Die SPD-Bundestagsfraktion hat deutlich gemacht, dass sie das pauschalierende Entgeltsystem Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP) und die damit eingeschlagene Richtung der letzten Jahre für den falschen Weg hält. Das pauschalierende Entgeltsystem bietet kaum den nötigten Spielraum für die sehr individuellen Erfordernisse an eine differenzierte Behandlung, vor allem schwerer psychischer Erkrankungen. Es setzt falsche Anreize und stellt eine bedarfsgerechte Versorgung psychisch kranker Menschen nicht sicher.

mehr…

Mehr Meldungen

  • 05.08.2016 – 07.08.2016
    "Rotes Weinfest" | mehr…
  • 28.08.2016, 14:30 – 17:15 Uhr
    BayernSPD BERGAUF-TOUR mit Ralf Stegner | mehr…
  • 05.09.2016, 10:00 Uhr
    Gillamoos-Montag der SPD | mehr…

Alle Termine

Die bayerische Schuldenuhr tickt ohne Pause. Zinsen für die BayernLB:

2.264.258.762 €

  • Pro Tag: 977.621,92 €
  • Pro Stunde: 40.734,25 €
  • Mehr erfahren